• 0151 5610 5956
  • info@baumtechnik-scherer.de

Leistungen

BAUMGUTACHTEN

Bäume sind wertbildende Grundstücksbestandteile und erfüllen im urbanen Raum zahlreiche wichtige Funktionen. Oftmals führen jedoch unsachgemäße Schnittmaßnahmen oder Bauarbeiten zu Infektionen mit holzzerstörenden Pilzen, die lebensbedrohliche und/oder verkehrsgefährdende Ausmaße erreichen können. Wenn diese Defekte im Rahmen einer Sichtkontrolle nicht abschließend beurteilt werden können, sollte eine sogenannte Eingehende Untersuchung mit technischen Holzprüfgeräten durchgeführt werden, damit kein Zweifel offen bleibt.

Bei diesen gerätetechnischen Sicherheitsprüfungen erstellen wir dann mit zuverlässiger, bildgebender Messtechnik eine genaue Diagnose dieser Defekte. Daraus können sich Empfehlungen für Sanierungsmaßnahmen ergeben, mit denen auch stärker geschädigte Bäume noch viele Jahre oder Jahrzehnte erhalten werden können. Neben Bohrwiderstands und Schallmessungen im Stamm- und Wurzelbereich kann auch die gesamte Standsicherheit mithilfe von baumstatischen Zugversuchen ermittelt werden. 

Wenn Ihr Baum beschädigt wurde, können wir überdies eine Wert- und Schadensermittlung vornehmen, mit der Sie Schadenersatzforderungen an den Verursacher stellen können. Da sich der Wert von Bäumen nicht allein an der Holzmasse, Fäll- oder Nachpflanzkosten orientiert, sondern vor allem am Alter bemisst, liegt der Wert nicht selten unerwartet hoch.



BAUMKATASTER

Das Thema der Verkehrssicherungspflicht für Bäume ist in den letzten Jahren vor allem bei öffentlichen Trägern verstärkt in den Vordergrund gerückt. Zum Nachweis dieser Pflicht müssen regelmäßige Sichtkontrollen auf verkehrsgefährdende Schäden durch speziell ausgebildete Fachkräfte durchgeführt werden. Im Baumkataster sind alle relevanten Daten rund um den Baumbestand dokumentiert. Ohne diese Dokumentation stehen die Baumeigentümer bei vorhersehbaren Baumschäden selbst in der Haftung, da diese nicht i.d.R. nicht von Gemeindeunfall-, Gebäude- und Haftpflichtversicherungen übernommen werden.

Unsere digitalen Baumkataster beinhalten die marktweit umfangreichste Datenerfassung inklusive Fotodokumentation zu fairen Preisen. Bei zahlreichen Gemeinden und Verwaltungen ist unser „Rundum-Sorglos-Paket“, das Ersterfassung und fortlaufende Kontrollen werkvertraglich regelt, äußerst beliebt. In den praktischen PDF- und MS-Excel-Formaten setzt die Benutzung der Baumkataster keine speziellen Software-Kenntnisse voraus, sie sind daher optimal in jeder Verwaltung anwendbar. 



BAUMDÜNGUNG

Bei der gängigen, konservativen Behandlung geschädigter Bäume steht häufig die Kroneneinkürzung als Allheilmittel zur Reduktion der Windlast im Fokus. Diese geht jedoch i.d.R. mit einem Vitalitätsverlust einher. Es wird eine Abwärtsspirale ausgelöst, bei der sich defekte Bereiche schneller ausdehnen und dadurch früher weitere Einkürzungen und schlussendlich die Fällung nötig werden.

Um die Reststandzeit geschädigter Bäume zu verlängern und Vitalitätsverluste so gering wie möglich zu halten, wenden wir alternative Methoden an, welche die Selbstheilungskräfte von Bäumen soweit steigern können, dass Pilzwachstum gebremst oder ggf. sogar langfristig aufgehalten werden kann. Ökologische Stärkungsmittel, Bodeninjektionen und -belüftungen, das Einbringen von symbiontischen und antagonistischen Pilzen sowie Tiefenvorratsdünger sind in dem Kontext mögliche Praktiken.